Kopf gegen Herz

„Sometimes we go back and repeat an old mistake just so we can remember why we moved forward“ yung pueblo Was soll ich bloß machen?, frage ich mich seit zwei Wochen. Ich bin zurück an meinen alten Arbeitsplatz gegangen, obwohl ich dort nie mehr hin zurück wollte. Aber ich hatte keinen neuen Job und Angst vor dem finanziellen Loch. Ich fühlte mich schwach und durcheinander … Kopf gegen Herz weiterlesen

Song of the day in language of the mood

Svegliarsi tutti i giorni lavarsi i denti guardarsi allo specchio i lineamenti E scoprire che sei proprio tu la persona che ti ha fatto ridere di più E scoprire che sei proprio tu la persona che ti ha fatto piangere di più Un buon amico lo stronzo che ti ha mentito sì, sei proprio tu A volte vorrei lasciarmi ma non saprei con chi altro … Song of the day in language of the mood weiterlesen

Wow

Wow- ewig war ich nicht mehr hier. Weil ich mich mit Instagram beschäftigt habe. Da hab ich mich ein wenig verlaufen (dort heiße ich anders, falls jemand sucht…). Es war interessant zu versuchen mit Hilfe eines Bildes und vielleicht eines (!) Gedankens alles auszudrücken, was mich in dem Moment beschäftigt hat. Minimalismus sozusagen. Nich` lang schnacken, Foto hinpacken oder so ähnlich. Ich gebe zu, ich … Wow weiterlesen

Verwondert über Wonderwoman

Ich habe mir letztens den vielgepriesenen Film „Wonderwoman“ angesehen. Ich war richtig heiß drauf, denn ich hatte einige Kritiken gelesen, unter anderem ein Interview mit der Hauptdarstellerin Gal Gadot, die sich freute, endlich ein anderes, modernes Frauenbild repräsentieren zu dürfen. Stark, selbständig… eine Frau, die von Feminist*innen gepriesen werden würde. Noch dazu hatte der Film eine weibliche Regie, also MUSSTE dieser Film doch endlich ein … Verwondert über Wonderwoman weiterlesen

Sonnenschein und du fühlst dich doch allein?

Ich bin seit einigen Tagen aus dem Urlaub zurück, ich war gar nicht weit weg, nur auf Formentera, eine kleine Insel bei Ibiza. Ich hatte mich sehr darauf gefreut, dachte an eine ruhige Zeit, wo mein Kopf sich entspannt, ich Sonne tanke und eine harmonische Zeit genießen würde… hach, ja. Zwei Tage vorher habe ich mir den kleinen Zeh gebrochen – ich hab versucht cool … Sonnenschein und du fühlst dich doch allein? weiterlesen

Über Stärke

Vor einigen Tagen ist meine Nachbarin mit 58 Jahren gestorben – sie hatte niemandem erzählt, dass sie schwer krank ist und ihr war auch nichts anzusehen. Immer wenn man sie traf, hat sie gelacht und gewunken, so wie immer eben. Eines Tages dann aber hing eingerahmt im Querformat DIN-A-4 ihre Traueranzeige im Eingangsbereich des Hauses. Und die Nachbarschaft war geschockt. Ich kam mit einigen ins … Über Stärke weiterlesen